08 Feb

Die eigene Datenwolke

Die eigene Datenwolke wurde für viele Gewerbetreibende mit einem Kleinserver des Hamburger Start-ups Protonet Realität. Das auf der offenen Cloud-Lösung ownCloud basierende System bietet einen gemeinsamen Datenspeicher sowie komfortable Funktionen zur Kooperation in Arbeitsgruppen. Dabei bleiben vertrauliche Daten im jeweiligen Unternehmen und werden nicht auf unkontrollierbare Server ausgelagert, die sich nicht selten im Ausland und damit außerhalb der juristischen Reichweite deutscher Datenschutzgesetze befinden.

Das Problem: Medienberichten zufolge hat das erst vor wenigen Jahren fulminant als Crowfunding-Projekt gestartete Unternehmen Protonet kürzlich Insolvenz angemeldet. Ob und wie die Entwicklung fortgeführt werden kann, ist damit ungewiss.

Die gute Nachricht für alle, die den eigenen Cloud-Server im Hinblick auf Produktivität, Datenschutz und Komfort liebgewonnen haben: Mit mp-Cloud gibt es eine unserer Ansicht nach mehr als gleichwertige Alternative. Die Funktionen von mp-Cloud entsprechen denen der Protonet-Server.

Zusätzlich ist mp-Cloud besonders sicher durch die TightGate-Technik, einem führenden Framework für dedizierte Schutzsysteme. Beim Einsatz bleiben Sie flexibel. Sie erhalten mp-Cloud entweder als betriebsbereit installiertes Gerät (wie den Protonet-Server) oder virtualisiert zur Installation auf einem eigenen Root-Server. Last, but not least: Wir sind kein Start-up, sondern agieren seit vielen Jahren erfolgreich am Markt als Spezialist für IT-Sicherheit und Datenschutz. Heute und in Zukunft – verlassen Sie sich darauf.

Mehr erfahren zu mp-Cloud >